Die Silberlinge sind da….

…. jetzt kann der Nahverkehrsbetrieb endlich mit „modernem“ Wagenmaterial aufgenommen werden. Die langersehnten n-Wagen von KISS Modellbahnservice sind in die Auslieferung gekommen und haben das AW verlassen. Auf der ein oder anderen Anlage konnten sie den Betrieb schon aufnehmen und die Umbauwagen sowie die Schienenbusse entlasten.

Wer sich mit dem Thema n-Wagen bei der DB näher beschäftigen möchte, dem lege ich die Wikipedia Seiten ans Herz. Hier wird der Bogen, von den 1958 beschafften Prototypen bis zu den verschiedenen Designvarianten und den drei Steuerwagentypen, dem Hasenkasten (BDnf), dem Karlsruher  (BDnrzf) und dem Wittenberger Kopf (Bnrdzf), gut erklärt gespannt.

Wie schon, in Veröffentlichungen in den Moba Foren, beschrieben ist das Modell des Karlsruher Kopfes nicht sehr gelungen, die Seiten-, die Eck- und die Frontfenster stimmen zwar in der Höhe und der Breite allerdings sind sie zu tief eingesetzt. Die Oberkante der Fenster müsste auf der Höhe der Oberkante der Seitenfenster liegen und genau dieser Umstand beeinträchtigt das Aussehen der sonst schönen Karlsruher Kopf Modellsteuerwagen sehr.

Abb:1a Karlsruher Kopf in türkis-beige Lackierung

Aber neben diesem Steuerwagenmodell hat KISS Modellbahnservice auch den sogenannten Hasenkasten sowie die „Mittelwagen“ ausgeliefert und diese sind 1A. Die drei Wagen, Steuerwagen, 1./2.Klasse Wagen sowie der 2.Klasse Wagen sehen sehr schön aus und passen auch von den Abmessungen. Ebenso sind bei meinen Wagen die Türbereiche richtig nachgebildet.

Aber fangen wir doch einfach mal mit dem Steuerwagen BDnf an. Diesen habe ich mir mit schwarzem Band in der EP IV-Ausführung bestellt.

 

Abb:1b Hasenkasten mit schwarzem Band, 1:45 Ausführung

Die Optik sieht gut aus, alle wichtigen Merkmale werden wiedergegeben, auf dem Dach sind die erforderlichen Lüfter und das Horn vorhanden, die Einstiegsbereiche, inkl. der Faltentüren am Gepäckabteil sind schön nachgebildet, für mich ein gelungenes Modell.

Abb:2 Detailbetrachtung der Gepäcktüren und der einfachen Einstiegstür am Hasenkasten

Im Gegensatz zu den yl-Wagen (den Mitteleinstiegswagen) wurde die Führerstandsseite sehr gut umgesetzt.

Abb:3 Kopfseite des Steuerwagens

Die eingesetzten Fenster, die Lampenabdeckungen und die saubere Beschriftung fallen angenehm auf.

Abb:4 Detailansicht des Führerstandbereiches

Die Beleuchtung des Steuerwagens wird über die F-Tasten F0 Dreilicht-Spitzenlicht weiß und rot mit Fahrtrichtung wechselnd an und ausgeschaltet (hier ist beim Betrieb auf die Einrichtung einer Mehrfachtraktion zu achten, es sei denn Sie möchten sich viel Arbeit machen, dann kann man auch die Lok und den Steuerwagen einzel schalten.) Sollte mal der Steuerwagen an der Führerstandsseite von einer Lok gezogen werden dann wird über die F1-Taste das rote Licht am Waggonende an- bzw. abgeschaltet; mit der F2-Taste schalten Sie die Innenbeleuchtung ein und aus. Sehr schön ist das flackernde Anschalten der Neonröhren nachgebildet.

Ich gehe mal nach der konservativen Wagenreihung vor, somit käme dann der AB Wagen.

Abb: 5 der 1./2. Kl. Wagen, sorry die Bildqualität bei diesem Foto ist nicht so toll, die Wagen sollen ja auch gekauft und nicht nur betrachtet werden 😉

Hier habe ich mich auch für einen ABnb mit schwarzem Band entschieden, der gelbe Strich über dem 1. Klassebereich sticht sofort ins Auge und prägt das Gesamtbild dieses Wagentyps. Auch hier gibt es aus meiner Sicht nix zu meckern, saubere Beschriftung, die Raucher und Nichtraucherschriftzüge sind ausgeschrieben, die Wagenklassen klein dargestellt und die Einstiegsbereiche sind fertig bearbeitet.

Abb: 6 Dachpartie über dem 1. Klassetrakt

Wie beim Vorbild sitzen die Abteillüfter auch beim Modell genau mittig über den fünf 1. Klasse Abteilen.

Abb: 7 Ein Blick ins Wageninnere

Sehr schön sind die Details an den Abteiltüren zu erkennen.

Abb: 8 Einstiegsbereich am ABnb

Und jetzt das Foto auf das die ganze Moba-Welt wartet, die Detailbetrachtung des Einstiegbereiches. So kam der Wagen bei mir an, ich werde am Äußeren keine Hand mehr anlegen. Es sei denn der Altmeister des Fahrzeugtunings PP (Paul Petau) bietet die Trittstufen inkl. der Rangierertritte als Ätzteile an, da kann ich dann nicht wiederstehen (Hoffe er liest das hier 😉 )

Aller guten Dinge sind drei, jetzt folgt noch ein Bnb mit türkisenem Band.

Abb:9 Bnb 719 mit türkisfarbenem Abschlußband

Diese Ausführung ist mein Favorit, die großen Klassenziffern, die Raucher/Nichtraucher Icons, die Wagennummer inkl. DB Keks in türkis hat was. Wie bei dem AB-Wagen waren auch hier keine Nacharbeiten mehr notwendig, so wie auf dem Foto zu sehen kam auch dieser Wagen bei mir an.

Jetzt freue ich mich auf unser nächstes Fahrtreffen, bei dem wir dann mal einen 6 bis 8 Wagenzug bilden können.

Mit der Auslieferung dieser Wagen hat KISS Modellbahnservice einen sehr schönen Basiswagen auf den Markt gebracht. Wer möchte kann den Wagen so einsetzen, er hat alles was man für 295,00 Euro UVP, bekommen kann. Man sollte auch mal die Kirche im Dorf lassen, die Spur 0 Welt ist nun mal eine Zusammenkunft von Selbstbauern, Umbauern, Bausatzbauern und das ist auch gut so. Wie schon gesagt ich betrachte diese Wagen als Basiswagen und warte darauf das Paul Petau vielleicht die Trittstufen und sogar einen Bausatz für die Inneneinrichtung der Einstiegsbereiche mit der Mittelgriffstange, den orangenen Bodenabdeckungen und den Schiebetüren zu den Sitzbereichen anbietet. Ach, die Bremsschläuche wären auch nocht toll!

Bis dahin viel Spass beim Nahverkehrsbetrieb mit den „neuen“ n-Wagen in 1:45 oder 1:43,5.
Die Links sind fettgedruckt und führen auf die entsprechenden Onlineseiten.

Werbeanzeigen