Sommer Sonne Stromberg 2015

Mensch, wie die Zeit vergeht, kaum waren wir im Herbst 2014 in Stromberg und „schwups die wups“ stand schon wieder unser Fahrtreffen vom 04. Juni bis 07. Juni 2015 vor der Tür 😉 .

FREMO Spur0 Spur 0e Modultreffen

Abb. 1: Sommer Sonne Stromberg 2015 Spur 0 / 0e Modultreffen

Ca. 40 Modulbauer / -fahrer haben sich  in Stromberg eingefunden, um 4 Tage lang Fahrbetrieb und Fahrspass puuuuur zu geniessen….

Donnerstagfrüh ging es los mit dem Entladen der Transporter, den Kombies und  der PKW’s; Ziel war es bis 15.00 h alles aufgebaut und angeschlossen zu haben….(naja)

Es dauert eben bis 103 m Regelspurfahrstrecke und 142 m Schmalspurstrecke aufgebaut und fahrbereit verkabelt sind….

pbwModule

Abb. 2: Aufbauphase Sommer Sonne Stromberg 2015, Blick Richtung Schmalspurland (Bildmitte) und Regelspur (außen herum)

Wie immer wurde die Regelspurstrecke außen herum geführt und das Schmalspurparadies im Inneren aufgebaut.

Drehscheibe Spur0

Abb. 3: Blick Richtung Regelspurstrecke mit Abstellbahnhof A1 und der neuen Drehscheibe

Am Donnerstagabend stand, nach dem Aufbau, zuerst einmal freies Fahren auf dem „Plan“, alles ausprobieren, passt es mit der Stromversorgung, wenn mehrere Großdiesel in einem Boosterabschnitt unterwegs sind, stimmen die Schienenübergänge an den Modulkopfseiten etc…. Jaaaaaaa, es passt alles, keine Probleme ab Freitag kann der Fahrplanbetrieb starten……

Modulfahren Spur0

Abb. 4: Fahrzeugauftsellung, die Vorbereitung für den Fahrplanbetrieb (Anschluß Kleinert mit der Startaufstellung für den ersten Fahrplantag)

Wie immer gilt es vor der ersten Fahrplansession die eingeplanten Fahrzeuge (Loks und Wagen) an den richtigen Stellen zu parkieren (einen schönen Gruß an unsere schweizer Modulisten). Im obigen Bild stehen schon die Wagen (2mal 4yge plus eine Lok) für den N 101 auf Gleis 3, demnächst wird das Zugteam den Zug übernehmen und für die Abfahrt fertig machen… Im Vordergund (Gleis 5 im Anschluß Kleinert)  sieht man 8 Güterwagen sowie ein 2achs-Diesel. Unser Kollege Ralf hatte die Aufgabe, die Wagen, welche über die Rollwagenanlage im Bahnhof Kosbach ins 0e-Land gingen über die Regelspurstrecke zu fahren und den Bahnhof Kosbach im 4 Stunden-Takt mit 2 bis 3 Wagen zu versorgen.

Neben der Größe der Anlage fasziniert mich immer wieder die Verknüpfung zwischen der Regelspur und der 0e Schmalspur, Güterverkehr in beide Richtungen!

Leitstand Spur 0 bei den Modulfahrtagen in Stromberg

Abb. 5: Der Fahrdienstleiterstand inkl. „Frachtbüro“

Die Bühne in der Halle ist der geeignete Ort für den zentralen Fahrdienstleiterstand bzw. das Frachtagent-Frachtbüro. Hier steht auch unsere gemeinsame Uhr, digital auf dem großen Bildschirm, für alle gut einsehbar und vom zentralen Fahrdienstleiter gut zu bedienen.
Die Zugbegleitscheine werden hier ausgedruckt und den Zugteams in die Hände gedrückt, ebenso erfolgen hier (noch) die Wagenrückmeldungen. Bei unserem nächsten Fahrtreffen wird dies denzentral, jeweils in den Abstellbahnhöfen, erledigt, dass spart Zeit und unnötigen Fußmarsch 😉
Mittlerweile sind alle Kollegen soweit fit im Umgang mit der Bedienung des Online-Frachtagenten am Computer 😉

Spur0 Module

Abb. 6: Fahrzeugbox am Abstell-Bf A1

So, ein letzter Blick, die Fahrzeuge sind alle aufgestellt, es kann losgehen…..

Sommer Sonne Stromberg 2015

Abb. 7: Die Arbeitsplätze sind bezogen, der Fahrplanbetrieb ist in vollem Gange

„Die Uhr läuft“ ist bei uns das Startsignal für eine Fahrplanperiode, alle Fahrdienstleiter haben Ihre Posten bezogen und die Zugteams machen ihre Züge abfahrbereit bzw. melden die Wagen am Zielbahnhof beim Fahrdienstleiter ab…..
Wir spielen von 06:00 h morgens bis 21:30 h abends Modellzeit, das sind ca. 3 Stunden Realzeit.

iPhone mit touchcab

Abb. 8: die Mittagsschicht bereitet sich auf den Dienstbeginn vor….

Zur Zeit werden die Lokomotiven noch mit iPhones bzw. iPods und der App touchcab gefahren (Androidgeräte mit einer ähnlichen Software sind auch im Einsatz). Frank und Torsten haben sich gerade nach der IP-Adresse des Routers erkundigt und sich auch gleich eingeloggt. Die Zugfahrten können nun beginnen.

Fremo Spur0

Abb. 9: Fahrdienstleiter Axel bei einer Zuganmeldung im Nachbar-Bf

Diese mal hatten wir eine kleine Premiere, wir spielten zum ersten Mal mit stationären Fahrdienstleitern auf den größeren Bahnhöfen, die auch jeweils einen kleineren Nachbarbahnhof mitbedienten. Die Steuerung der Zugfahrten in ihren Bereichen war die Hauptaufgabe der Fdl, daneben halfen Sie auch den Zugteams Wagen vom Zug abzuziehen bzw. Wagen beizustellen. In den kleinen Unterwegsbahnhöfen war der Fdl auch gleichzeitig der lokale Rangierer und bewegte die Wagen mit der ortsansässigen Rangierlok; hat Spass gemacht…..

Neben den stationären Fahrdienstleitern gab es noch eine Neuheit, die Fdl meldeten die Züge per Telefon dem Nachbar-Fdl! Diese Art des Spielens haben wir im Saarland bei unserem Fahrtreffen im April schon einmal geübt, so war der Sprung ins dann nicht mehr so kalte Wasser einfacher.

Ein toller Nebeneffekt der Zugmeldung von Fdl zu Fdl ist die Möglichkleit nun auch Lokfahrten und Werkstattfahrten spontan durchzuführen. Hierzu gab es 5 Zugkarten, die der Lokführer der „Spontanfahrt“ beim zentralen Fahrdienstleiter abholte. Hier wird e die gewünschte Fahrstrecke auf die Karte geschrieben und der Lokführer spazierte damit zum Startbahnhof und drückte dem dortigen Fdl die Zugkarte in die Hand. Dieser organisierte nun die Fahrt bis zum Nachbarbahnhof (anmelden der Fahrt beim Nachbar-Fdl). Entweder wurde der Zusatzug angenommen und der Lokführer konnte losfahren oder er musste warten bis die Strecke frei ist, wie im richtigen Leben auch….

Somit haben wir nun auch eine Möglichkeit geschaffen, dass Kollegen, die keine komplette Fahrplansession spielen möchten, kurze Ausflüge unternehmen konnten….

pbw0mef Spur0

Abb. 10: Bereitstellung der Wagen für den nächsten Güterzug

In diesem Jahr hatten wir eine Modulbau AG von der benachbarten Schule während der vier Tage zu Gast, so sieht Nachwuchsförderung aus ;-))), ab dem zweiten Tag waren die Jungeisenbahner voll in unsere Abläufe integriert und fungierten als Lokführer, Fahrdienstleiter oder Rangierer, in den ersten  Stunden betreut, danach selbständig. Hier wird Oliver gerade in die Wagendisposition eingeweiht. Seine Aufgabe ist es die benötigten Wagen für den in einer Stunde in Sternberg ankommenden Ng 86534 in einem Gleis bereitzustellen. Hierzu hat der Zugführer des Ng einen Durchschlag des Zugbegleitscheines schon im Fdl-Büro des Bahnhofes Sternberg, vor Abfahrt des Zuges im Startbahnhof, abgegeben. Jetzt müssen nur noch die Wagen mit der richtigen Wagennummer gefunden werden 😉

Bf Kosbach Spur 0 / 0e

Abb. 11: Ankuft PmG in Kosbach

In unserem Übergabebahnhof Kosbach ist gerade Peter mit seinem PmG (im bayerischen Style) angekommen und setzt seine Lok um. In 39 Min geht die Fahrt zurück in den Bahnhof AA2.

BR141 Spur0

Abb. 12: N 105 bei der Einfahrt in den Bf STE

Hmm, wo soll ich denn hin, so oder so etwas ähnliches schiesst gerade durch den Kopf von Thomas ;-)) als er mit seinem N105 in den Bahnhof Sternberg einfährt. Schnell noch ein Blick in meinen Buchfahrplan ob die Zeiten passen….

pbwModule Abstellbahnhof A1

Abb. 13: Kesselwagenganzzug in AA1

Im Westen des Arrangements macht sich derweil ein Kesselwagenganzzug, heute gezogen von einer BR 50 Maschine für seine Fahrt zur Endladung in den Bahnhof AA2 bereit. Im Nebengleis wartet schon der Schotterzug auf seine Ausfahrt.

KISS Ommi EP VI Spur0

Abb. 14: Schotterwagen in moderner EP VI Lackierung

Endlich ist der Dampfer mit seinen Kesselwagen weg und ich kann gleich auf die Strecke, dachte sich Frank…..

KISS Spur0 Fz Wagen EP VI

Abb. 15: Ferdinand beim Ankuppeln der Talbot-Wagen für seinen Ng

 

BR 211 Spur0

Abb. 16: Oliver macht seine Rangierlok startklar

So, die Wagen für den Ng sind alle gefunden, jetzt macht sich Oliver mit dem Steuergerät für die BR 211 vertraut. Die Wagen sollen auf einem Ausziehgleis samt Lok bereitgestellt werden, um diese dann nach Ankunft des Ng an diesen anzukuppeln….

 

Seidel BR 290 Spur0

Abb. 17: BR 290 mit dem Schotterganzzug

 

pbwModule Spur0

Abb. 18: Zugkreuzung im Bahnhof BLU

Hmm, irgendwie hat der Fahrdienstleiter des Bahnhofes Blumfeld (BLU) die Bahnhofsfahrordnung falsch gelesen und die Gleisbelegung falsch organisiert, der durchfahrende IC sollte eigentlich über Gleis 1 den Bahnhof passieren und der Güterzug sollte auf Gleis 2 die Zugkreuzung abwarten, wenn ich das noch richtig im Kopf habe, naja….

KISS BR 232 Spur0

Abb. 19: eine BR 232 beschleunigt ihren IC aus dem Bahnhof heraus

 

Spur0 Spitzeich Tunnel

Abb. 20: gleich gehts in den Spitzeich Tunnel

 

Spur0 Speisewagen Hermann

Abb. 21: ein Le Buffet Speicewagen der SBB

Heute verkehrt ein SBB „Le buffet“ Speisewagen  im Zug.

KISS Ludmilla Spur0

Abb. 22: Thomas wartet auf das Ausfahrsignal

Kaum im Bahnhof A1 angekommen hat Thomas die Lok umgesetzt und wartet auf die Rückleistung nach Sternberg, jetzt muss nur noch das Signal grün zeigen…..

 

MTH BR194 Spur0

Abb. 23: BR 194 hat den Kesselwagenzug nach Kleinert gebracht

Erinnern Sie sich noch an den Kesselwagenganzzug der mit einer 50er aus dem Bahnhof A1 abgefahren ist? In Sternberg wurde der Zug von Georg und einer 194 schon sehnsüchtig erwartet. Nach dem Ankuppeln der Lok ging die Fahrt in den Anschluß Kleinert weiter. Hier angekommen wird die Lok Lz nach Sternberg zurückfahren und auf die nächste Zugleistung warten…

BR 194 Spur0

Abb. 24: Ankunft der BR 194 in Kleinert

 

BR141 Spur0, BR194 Spur0

Abb. 25: „Veteranentreffen“ in Kleinert

 

BR221 MBW Spur0

Abb. 26: BR 221 mit einem PmG nach KOS im Bf AA2

Im Osten der Anlage wurde ein PmG für die Rückfahrt nach Kosbach über Sternberg abfahrbereit gemacht. Die BR221 hat lediglich einen Vierachserumbauwagen am Haken….

Bahnhof Sternberg Spur0

Abb. 27: Einfahrt für den PmG im Bahnhof Sternberg

Auf Gleis 1 kann der PmG nach Kosbach einfahren, die Einfahrt ist gestellt….

 

BR 221 MBW Spur0

Abb. 29: Oliver bei Rangierfahrten in STE

 

Hermann IC Wagen Spur0

Abb. 30: Betrieb im Bf Sternberg, der EC 109 macht Kopf und wechselt die Fahrtrichtung

 

Hermann Spur0

Abb. 31: Pink ist in beim „Le Buffet“ Speisewagen

 

Spur0 Spitzeich Tunnel

Abb. 32: BR 50 am Spitzeich Tunnel

Mittlerweile ist es schon später Nachmittag, der zweite Kesselwagenganzzug mit einer BR 50 macht sich auf die Fahrt von AA1 nach AA2, hier passiert er gerade den Spitzeich Tunnel vor Blumfeld.

 

MTH Kesselwagen Spur0

Abb. 33: GATX Kesselwagenzug kurz vor dem Bf BLU

Der 13 Wagenzug auf dem Weg nach Sternberg….

 

pbwModule Bahnhof Blumfeld Spur0

Abb. 34: Durchfahrt Bf BLU…

pbwModule Spur0

Abb. 35: und hier in der Südkurve, gefahren von einem unserer Jungeisenbahner ;-))

 

BR798 Spur0

Abb. 36: ein 798 vor dem Einfahrsignal A, Bf BLU

Nachdem der Gag 67800 den Bahnhof Quasseldorf passiert hat macht sich eine Schienenbusgarnitur der BR 798 auf den Weg nach Blumfeld, zu erkennen am neuen Zielschild in der Mitte des Wagens. Aber leider hat der N 45678 noch keine Einfahrt in den Bahnhof und muss vor der Hp 0 zeigenden Einfahrsignal A warten; jetzt haben wir etwas Zeit um uns das Fahrzeug anzusehen…

 

LENZ Spur0 Schienenbus

Abb. 37: der N45678, hat jetzt Einfahrt in den Bahnhof BLU mit Hp2

 

Abb. 38: Einfahrsignal A mit HP 2 Begriff

Abb. 38: Einfahrsignal A mit dem HP 2 Begriff

 

Sommer Sonne Stromberg 2015

Abb. 40: das Zugteam des Schotterwagenzuges schaut ob die Weichen für die Zugdurchfahrt richtig liegen

Seidel BR 290 Spur0

Abb. 41: Zuglok des Schotterzuges ist eine Maschine der BR 290

KISS F-z Wagen Spur0

Abb. 42: Schotterzug aus F-z Wagen gebildet auf dem Kurvenviadukt

KISS Ommi Spur0

Abb. 43: Zugschluß auf dem Kurvenviadukt; der Wagen ist mit einem Kombihaken ausgerüstet

KISS Ommi Spur0

Abb. 44: der Gag 76987 kurz vor dem Bahnhof Sternberg

Durch Verzögerungen im Betriebsablauf hat der EC 109 eine beachtliche Verspätung eingefahren, deshalb folgt er im Blockabstand dem Schotterganzzug bis zum Bahnhof Sternberg, dort ist dann die Überholung geplant. Hier ein paar Fotos von einem  Trainspotter 😉

Herkules Spur0

Abb. 45: EC 109 im Blockabstand zum Schotterzug

 

Abb. 49:

Abb. 46: eine Herkules aus dem Dispolok Pool vor dem EC 109

Abb. 50: EC 109 auf dem Kurvenviadukt

Abb. 47: EC 109 auf dem Kurvenviadukt

 

Hermann Spur0

Abb. 48: der „Le Buffet“ im EC 109

 

Abb. 52: Peter mit seinem PmG aus Kosbach ist im Bahnhof AA2 angekommen

Abb. 49: Peter mit seinem PmG aus Kosbach ist im Bahnhof AA2 angekommen

 

MTH Kesselwagen Spur0

Abb. 50: der GATX Gag beim Umsetzen in der Kosbach-Kurve

 

Hermann Spur0

Abb. 51: der EC 109 mit einem 1. Klasse SNCF-Eurofimawagen im Bf Sternberg

 

Abb. 55: in Sternberg macht der EC 109 kopf und wartet auf die neue Zuglok

Abb. 52: in Sternberg macht der EC 109 kopf und wechselt die Fahrtrichtung mit neuer Zuglok

 

Abb. 58a: Ralf´s Übergab ins 0e Land ist auch schon in Sternberg angekommen und wartet auf die Weiterfahrt nach KOS

Abb. 52a: Ralf´s Übergab ins 0e Land ist auch schon in Sternberg angekommen und wartet auf die Weiterfahrt nach KOS

Abb. 60: neue Zuglok am EC 109

Abb. 53: neue Zuglok am EC 109

 

BR 141 Spur0

Abb. 54: BR 141 wartet im Bahnhof Sternberg auf die nächste Leistung

 

Herkules EVB, Spur0

Abb. 55: Die neue Zuglok des EC 109, eine Herkules der EVB im Bahnhof Sternberg

 

Kiss BR 232 Spur0

Abb. 56: eine BR 232 wartet auf die Rückleistung zum Abstellbahnhof AA1 mit dem leeren Kesselwagenganzzug

 

 

Abb.56a: Die 290 ddd hat mir ihrem Kesselwagenzug Sternberg erreicht

Abb.56a: Die 290 143 hat mir ihrem Kesselwagenzug Sternberg erreicht

Abb. 61: Mittagspause

Abb. 57: Mittagspause , endlich ;-))

 

Abb. 62: Zeit zum Fotografieren

Abb. 58: Zeit zum Fotografieren

 

Abb. 63: kleiner Landschaftsplausch an der Strecke

Abb. 59: kleiner Landschaftsplausch an der Strecke

 

Abb. 64:

Abb. 60: zwei der vier Thomase….

 

BR 515 Spur0

Abb. 61: BR 515 Triebwagen in KOS

 

BR 515 Spur0

Abb. 62: der S 1001 wird heute von  einem 515 Triebwagen gefahren

Abb. 67: S 1001 abfahrbereit auf Gleis 1

Abb. 63: Der S 1001 steht abfahrbereit auf Gleis 1

 

Abb. 68: Regelspurwagen im 0e-Land

Abb. 64: Regelspurwagen im 0e-Land auf Rollböcken

 

 

 

KISS Ommi Spur0

Abb. 65: ein Ommi auf einem Rollwagen

 

Abb. 70:

Abb. 66: ein Ommi auf der Fahrt nach Bieringen mit einer Ladung Schotter

 

Abb. 71:

Abb. 67: Die Baureihe kennen wir doch……richtig aus dem Vorspann von „Eisenbahn Romantik“

 

Abb. 72:

Abb. 68: schöööne Aufnahme des Schmalspur-Personenzuges….

 

Abb. 73:

Abb. 69: Erzverladung aus einer Mine direkt in die Schmalspurwagen

Bin immer wieder vom Sägewerk begeistert……

Abb. 74:

Abb. 70: Holzanlandung im Sägewerk

 

Abb. 75:

Abb. 71: Y-Weiche ins nirgendwo…

 

Abb. 76:

Abb. 72: fertige Bretterladung, steht bereit für den Transport per Bahn…

 

Abb. 77:

Abb. 73: Weichenstrasse im Sägewerk

 

Abb. 78:

Abb. 74: die Holzrutsche

 

Abb. 79:

Abb. 75: Deteils der Holzstütze an der Rutsche

 

Abb. 80:

Abb. 76: ein leerer Omm auf dem Weg zur Kiesverladung im 0e-Land

 

Abb. 81:

Abb. 77: Holzstapel auf dem Waldbahn-Ast

 

Abb. 82:

Abb. 78: auch unserem Nachwuchs hat es mal wieder Spass gemacht…..

 

So, das war es von mir, die vier Tage vergingen wie im Flug, jetzt geht´s wieder ans Modulebauen…..

Sofern Sie noch nicht genug haben, hier geht es zum Bericht von Thomas Krüger im SNM-Forum und hier zum Überblick von Detlef Racky im SNM Onlinemagazin.